Skip to content

Beginn der Corona-Herbswelle in Nordeuropa

Laut ersten Berichten aus nordeuropäischen Staaten wie Belgien und Dänemark, die noch in gewissem Umfang die Ausbreitung von Covid-19 beobachten und melden, hat die nächste Welle von Covid-19-Infektionen, -Hospitalisierungen und -Todesfällen in der Europäischen Union begonnen.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach erklärte am Freitag auf einer Pressekonferenz: „Wir befinden uns ganz klar am Beginn einer Herbst- und Winterwelle!“ Deutschland hat am 30. September innerhalb von 24 Stunden mehr als 96.000 neue Fälle von Covid-19 gemeldet. Das waren 58,000 mehr als am Vortag und mehr als das Dreifache an Fällen im Vergleich zu drei Wochen zuvor. Auch in Frankreich, Dänemark und Belgien haben sich die Covid-19-Neuinfektionen im gleichen Zeitraum verdoppelt.

Im Vereinigten Königreich nahmen die Covid-19-Krankenhauseinweisungen indessen plötzlich Fahrt auf und stiegen im Vergleich zur Vorwoche um 48 Prozent. Die Direktorin für öffentliche Gesundheitsprogramme bei der UK Well being Safety Company, Mary Ramsay, erklärte gegenüber Political: „Es ist jetzt klar, dass wir einen Anstieg erleben, der den Beginn der erwarteten Corona-Winterwelle signalisieren könnte. Die Fallzahlen haben begonnen zu steigen, und die Zahl der Hospitalisierungen in den höchsten Altersgruppen nimmt zu.“

Die bedrohlichen Aussichten werden durch die Gefahr verstärkt, die von dem Grippeerreger H3N2 ausgeht, der sich in diesem Winter voraussichtlich in der gesamten nördlichen Hemisphäre ausbreiten wird. Die beiden parallelen Ausbrüche von Infektionskrankheiten werden wiederum noch von der Wirtschaftskrise verstärkt, die die Preise für Treibstoff und Lebensmittel in die Höhe getrieben hat. Dies führt dazu, dass sich Menschen verstärkt in geschlossenen Räumen aufhalten, um den bitterkalten Temperaturen zu entkommen.

Die oberste medizinische Beraterin der UK Well being Safety Company, Susan Hopkins, erklärte: „Der H3N2-Grippestamm kann besonders schwere Krankheitsverläufe auslösen… Grippe und Covid-19 sind unberechenbar, aber es gibt deutliche Hinweise darauf, dass uns eine stark zirkulierende Grippe, eine niedrigere natürliche Immunität aufgrund der geringeren Exposition während der letzten drei Winter und eine Zunahme von Covid-19 bevorsteht, das mit vielen Varianten zirkuliert, welche die Immunreaktion umgehen können.“

Die Zahl der Neuinfektionen ist weltweit nach oben gegangen, nachdem der Anstieg von Omikron BA.5 seit Ende Juli stetig zurückgegangen conflict. Der offizielle weltweite Sieben-Tage-Durchschnitt der täglichen Neuinfektionen liegt mittlerweile bei 446.625, was knapp über dem Tiefstand von Mittwoch liegt. Das Institute for Well being Metrics and Analysis geht aufgrund des gravierenden Mangels an Assessments weltweit davon aus, dass die tatsächliche Zahl der Neuinfektionen derzeit bei 17,236,000 professional Tag liegt und sich bis zum Neujahrstag auf 45 Millionen Neuinfektionen professional Tag verdreifachen wird. Ihren Prognosen zufolge wird die Zahl der täglichen neuen Todesfälle durch Covid-19 bis dahin 5,000 erreichen.

US-Präsident Joe Biden hatte zuletzt mehrfach behauptet, dass die Pandemie vorbei sei. Mit dieser politischen Parole versucht er, die Bevölkerung einzulullen und der Finanzoligarchie zu versichern, dass die Wirtschaft in Zukunft nicht durch weitere Interventionen beeinträchtigt wird. Angesichts dieser Aussage muss eine Bilanz der Verwüstungen gezogen werden, die die mörderische Politik der herrschenden Eliten angerichtet hat.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *