Skip to content

Christian Herzog führt die Geschäfte von Additional Pc

Vom Dienstleister zum Hersteller
Christian Herzog führt die Geschäfte von Additional Pc

Anbieter zum Theme

Der ehemalige Computacenter-Supervisor Christian Herzog zeichnet jetzt für die Geschäfte des PC-Herstellers Additional Pc verantwortlich. Das Unternehmen wurde vor einem Jahr durch den Server-Spezialisten Thomas Krenn übernommen und seitdem von dessen Vorständen geführt.

Christian Herzog ist der new Mann an der Spitze von Additional Pc.

(Bild: Additional Pc)

Christian Herzog besitzt offendenbar die Fähigkeit, einen Marktbedarf nicht nur zu erkennen, sondern auch planvoll und zielorientiert darauf zu reagieren. Im September 2020 gründete der IT-Profi in Grafing bei München die Deutsche Maskenfabrik, die hierzulande medizinische Masken produziert. Dieser methodische Pragmatismus dürfte ihm auch in seinem neuen Job nützen: Herzog hat beim Hersteller Additional Pc die Geschäftsführung übernommen.

Das Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Giengen wurde im January 2022 durch den Server- und Storage-Hersteller Thomas Krenn aus Freyung übernommen. Dessen Vorstände Christoph Maier (CEO) und Ralf Hohmann führten seitdem auch die Geschäfte bei Additional Pc. Mit Herzog hat der PC-Spezialist nun wieder einen eigenen Chef bekommen. Maier und Hohmann werden sich künftig auf die strategische Entwicklung der Gruppe und auf ihre Aufgaben bei Thomas Krenn fokussieren.

Herzog ist seit quick 25 Jahren in der IT-Branche tätig. Ehe er 2020 die Deutsche Maskenfabrik gründete, arbeitete der Diplomingenieur neun Jahre lang beim britischen Dienstleister Computacenter, zuletzt als Group Director Supply Management. Davor warfare er seit 2003 in Führungspositionen beim Münchner Technologiekonzern Siemens in der Sparte IT Options & Providers (SIS) und in deren Vorläuferorganisation Siemens Enterprise Providers (SBS) beschäftigt.

Erfolgsfaktor Channel

Bei Additional Pc möchte Herzog gemeinsam mit seinem Workforce die „gute und vertrauensvolle“ Zusammenarbeit mit Channel-Partnern fortsetzen, die er als einen wesentlichen Erfolgsfaktor des Unternehmens ansieht. Zudem ist ihm daran gelegen, dass der größtmögliche Teil der Wertschöpfung, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Service, weiterhin in Deutschland verbleibt. „Ich möchte dafür sorgen, dass wir mit zufriedenen Kunden weiter als starkes und innovatives Unternehmen vorankommen“, fasst der neue Geschäftsführer zusammen.

Als Tochtergesellschaft von Thomas Krenn agiert Additional Pc weiterhin eigenständig unter der etablierten Marke. Für die Führung des Unternehmens habe die Gruppe nun mit Herzog „die richtige Individual gefunden“, betont Vorstand Maier. „Wir schätzen seinen ergebnisorientierten Stil de he und sind uns sicher, dass er damit auch bei Kunden und Workforce punkten wird.“

Der Standort von Extra Computer in Giengen an der Brenz soll unter der Regie von Thomas Krenn weiter ausgebaut werden.  (Bild: Extra Computer)

(ID:48988604)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *