Skip to content

Elektrische Zahnbürsten im Take a look at: Was beim Zähneputzen zählt

Mindestens zwei Minuten Zähne putzen

Viele Menschen empfinden die Zahnreinigung mithilfe von Elektrobürsten als einfacher und gründlicher im Vergleich zur Handzahnbürste. Einige Studien stützen diese Einschätzung. Schneller als mit der Handzahnbürste geht das Zähneputzen aber nicht: Auch mit der Elektrobürste müssen Sie morgens und abends gründlich Zähne putzen. Das Minimal sind jeweils zwei Minuten – möglichst gerecht verteilt auf die vier Gebissabschnitte. Viele elektrische Zahnbürsten signalisieren, etwa durch kurzes Aussetzen, den Ablauf dieser Fristen.

Nach den Zähnen sollten Sie auch Ihre Bürste sorgfältig reinigen: Spülen Sie Griff und Bürstenaufsatz nach jedem Gebrauch unter fließendem Wasser ab. Danach intestine an der Luft trocknen lassen. Wechseln Sie ungefähr alle drei Monate den Bürstenkopf.

Video: So putzen Sie richtig Zähne

Putztechnik hangt von Artwork der Zahnbürste ab

Überlassen Sie Ihrer elektrischen Zahnbürste die Putzarbeit. Führen Sie die Bürste nur an den Zähnen entlang. Achten Sie darauf, dass Sie alle Zahnflächen ansteuern: Vorderseiten, Rückseiten sowie Kauflächen.

Die genaue Putztechnik unterscheidet sich je nach Artwork der elektrischen Zahnbürste. Wie Sie mit den verschiedenen Bürstentypen richtig putzen, zeigt unser Video oben.

Wichtig: Der Druck der Bürste darf nicht zu stark sein. Das kann Zahnfleisch und Zähne schädigen. Wer sich oft dabei ertappt, beim Putzen zu fest auf Zahn und Zahnfleisch zu drücken, kann über die Anschaffung einer elektrischen Bürste mit Andruckkontrolle nachdenken. Diese Bürsten sind zum Beispiel mit einer kleinen Leuchte ausgestattet, die aufblinkt, wenn zu stark gedrückt wird.

Korrekt putzen. Mit oszillierend-rotierenden Bürsten (hyperlinks) jeden Zahn einzeln, mit Schallzahnbürsten (Mitte und rechts) mehrer Zähen auf einmal. Im Frontbereich die Bürste hochkant ansetzen. © Axel Köck

Mit rundem Bürstenkopf. Mit diesen oszillierend-rotierenden Bürsten müssen Sie jeden Zahn einzeln einige Sekunden putzen. Setzen Sie den Bürstenkopf parallel zu den Zähnen am Zahnfleischrand auf und führen Sie die Bürste daran entlang. Schwenken Sie den Bürstenkopf auch in die Zahnzwischenräume.

Mit länglichem Bürstenkopf. Der breitere Kopf von Schallzahnbürsten erfasst mehrere Zähne auf einmal. Setzen Sie ihn – wie eine Handzahnbürste – in einem 45-Grad-Winkel zum Zahnfleisch auf. Das Borstenfeld sollte zur Hälfte darauf liegen. Verbleiben Sie kurz dort, um die Beläge zu lockern. „Fegen“ Sie sie dann von rot (Zahnfleisch) nach weiß (Zähne) heraus.

Das gilt für alle Bürsten. Lassen Sie keinen Bereich aus. Setzen Sie die Bürste eventuell hochkant auf, um die Innenseiten vorn intestine zu erreichen. Schenken Sie Innen-, Außen- und Kauflächen in allen Gebissvierteln gleich viel Aufmerksamkeit.

Zahnpaste with Fluoride

Benutzen Sie eine fluoridhaltige Zahnpasta. Die Stiftung Warentest untersucht regelmäßig Zahnpasten. Gute müssen nicht teuer sein, wie unsere Zahnpasta-Assessments zeigen. Die Datenbank liefert Bewertungen von 40 Zahncremes für Erwachsene. Testergebnisse zu Kinderzahnpasta-Take a look at discover Sie in unserem Kinderzahnpasta-Take a look at.

Zahnzwischenräume täglich reinigen

Reinigen Sie zusätzlich zum Zähneputzen einmal täglich die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen. Das ist wichtig, um Plaque wirkungsvoll zu entfernen und Karies vorzubeugen. Denn so intestine Sie auch putzen, Zahnbürsten gelangen nicht in die Zahnzwischenräume. Das nachfolgende Video zeigt, wie Sie das richtig machen.

Video: Zahnseide richtig einsetzen

Elektrische Zahnbürsten im Take a look at
Testergebnisse für 74 Elektrische Zahnbürsten

Zähneputzen auch bei Zahnfleischbluten

Wer Probleme mit Zahnfleischentzündungen hat, sollte sich nicht vom Putzen abhalten lassen – auch wenn es anfänglich blutet. Es ist wichtig, die Beläge am Zahnfleischrand gründlich zu entfernen, sonst kann sich die Entzündung noch verschlimmern. Wenn man richtig putzt, sollten die Blutungen nach spätestens einer Woche verschwinden. Ansonsten den Zahnarzt um Rat fragen.

Tip: Zusätzlich helfen kann regelmäßiges Spülen mit einer Mundspüllösung.

Wenn Kinder Zähne putzen – Kontrolle ist besser

Eltern sollten die Zähne von kleineren Kindern, die eine elektrische Zahnbürste nutzen, immer nachputzen – und zwar solange, bis der Nachwuchs die Schreibschrift flüssig beherrscht (siehe unser Video im Kinderzahnpasta-Take a look at). Dann erst reicht die Feinmotorik für selbstständiges Säubern. Aber auch bei Erwachsenen gilt: Kontrolle ist besser. Gehen Sie zweimal jährlich zur Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt. Zudem empfehlen Zahnärzte zusätzlich zur täglichen Zahnpflege etwa alle sechs Monate eine professionelle Zahnreinigung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *