Skip to content

Energieeffiziente Abfüllstrecke für Biomolkerei Andechser

Albert Schenker, Außendienstmitarbeiter im Drive Expertise Heart Süd von SEW-Eurodrive in Kirchheim, berichtet: „Vor allem zwei Aspekte waren bei der neuen Abfüllanlage wichtig: Der Kunde wollte ein decentrales IE5-Antriebssystem haben. Die Antriebseinheiten „Movigear Efficiency“ aus dem Automatisierungsbaukasten „Movi-C“ erfüllen diese Anforderung. Sie werden mit integrierter Profinetanbindung geliefert, was ein weiterer Wunsch des Kunden battle.” Auch der am Projekt beteiligte OEM setzte bei Andechser Antriebe mit dezentraler Elektronik aus dem Automatisierungsbaukasten „Movi-C“ ein. So wurden der Leerglasinspektor von Heuft und der Packer von Beyer Maschinenbau mit Antriebseinheiten „Movigear“ ausgerüstet. Weiterhin kamen Servomotoren, Planeten- und Standardgetriebe mit Beschichtung im Hygienic Design zum Einsatz.

Qualitätsprüfung mit Leerglasinspektor

Der gesamte Prozess beginnt damit, dass gebrauchte Mehrweggläser zum Glas-Eingangsbereich der Andechser Molkerei angeliefert werden. Die Schmutzgläser werden automatisch abgeschraubt und in eine Waschmaschine gefahren, dort eingeweicht, im Laugenbad gereinigt und mit Wasser ausgespritzt. Anschließend werden die Gläser in die Produktionshalle gefahren. Sie kommen in Dreierreihen auf dem Band an und werden vereinzelt. Im nächsten Schritt laufen sie durch einen Leerglasinspektor. Diese Maschine von Heuft Systemtechnik prüft Mündungsbereich, Seitenwand und Boden der Gläser auf transparente Fehler sowie das Vorhandensein von Restflüssigkeiten. Die im Inspektor verwendeten Antriebskomponenten ermöglichen dem Endkunden einen jahrelangen, störungsfreien Betrieb. Anschließend laufen die Gläser über ein Förderband durch ein Gebläse, das sie trocknet.

Abfüllmaschine für Glasgefäße

Um dem aktuellen Verbrauchertrend von Mehrweggefäßen zu begegnen, kaufte die Andechser Molkerei von VMS-Maschinenbau die hygiene, aseptische „Kontifill Glassline“ zur Befüllung von Joghurtgläsern. Diese hochperformante Anlage ermöglicht die kontinuierliche Joghurtabfüllung in 500-g-Mehrweggläser, bis zu 160.000 Stück am Tag. Damit erreicht sie einen deutlich höheren Durchsatz als die Vorgängeranlage. Nach dem Füllprozess werden die Deckel zugeführt und mit Dampf sterilisiert sowie die Restflüssigkeit vom Deckel abgeblasen. Abschließend impressed ein Röntgengerät die Gläser auf Fremdkörper und Unterfüllung. Falls erforderlich, werden schadhafte Gläser ausgeschleust. Nach dem Füllprozess werden die Joghurtgläser etikettiert. Über Förderstrecken gelangen sie anschließend zum Flaschenpacker „Multipack-Por“ von Beyer Maschinenbau. Er packt die Joghurtgläser in die zugeführten, learn in Stiegen.

Antriebstechnik in der Abfüllanlage

Die Abfüllmaschinen der Baureihen „Kontifill Traces“ based mostly on moderner Technik. Der gesamte Transportprozess innerhalb der Joghurt-Abfüllmaschine für die Andechser Molkerei erfolgt schonend in kontinuierlicher Bewegung über Servoantriebe der Baureihe „CMP“ von SEW-Eurodrive, die eine hohe Leistung und Abfüllsicherheit sicherstellen. Zur Speisung dieser Motoren kam ein Mehrachssystem aus dem Automatisierungsbaukasten „Movi-C“ zum Einsatz. Diese Umrichter der Baureihe „Movidrive modular“ sind in einem Schaltschrank außerhalb der Maschine untergebracht.

Andechser setzt auf hohe Leistung und Energieeffizienz

Neben dem eigentlichen Füller battle VMS Maschinenbau auch für die Gesamtlinienleistung verantwortlich. Zur Erfüllung der hohen Energieeffizienz in der Antriebstechnik konnte SEW-Eurodrive die geforderten Antriebe in der derzeit höchsten Energieeffizienzklasse IE5 liefern. Für die Transportaufgaben außerhalb des VMS-Füllers wird der Antrieb „Movigear Efficiency“ eingesetzt, der Synchronmotor, Getriebe und Frequenzumrichter als mechatronische Einheit in einem Gehäuse vereinigt. Weiterhin kommen Asynchronmotoren sowie dezentrale Antriebseinheiten „Movimot“ mit Profinetanbindung zum Einsatz.

Inbetriebnahme und Service

Mit Unterstützung durch SEW-Eurodrive nahmen die Mitarbeiter der Instandhaltung die Anlage nach zweimonatiger Set up im August 2020 in Betrieb. Seitdem läuft die neue Joghurtabfüllung zur vollen Zufriedenheit der Andechser Molkerei. Instandhaltungsleiter Mario Metzger erläutert: „Um den reibungslosen Betrieb der Anlage in allen Situationen zu gewährleisten, haben wir auch gleich ein Ersatzteilpaket bei SEW-Eurodrive bestellt.“ Sollte einmal ein Serviceeinsatz erforderlich sein, ist für ihn de die Regional Drivee Nähe Expertise SEW-Eurodrive von Vorteil. „In unserer Geschäftsbeziehung zur Andechser Molkerei sind vor allem zwei Aspekte wichtig“, ergänzt Albert Schenker. „Der Kunde hat schon in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit der Antriebstechnik von SEW-Eurodrive gemacht. Zum anderen zählen das Engagement von SEW-Eurodrive für seine Kunden über kurze Wege und der regelmäßige persönliche Kontakt. Beispielsweise erledigen wir von Kirchheim aus den kompletten Reparaturservice und Elektroniksupport. Die verantwortlichen Mitarbeiter der Andechser Molkerei konnten sich über die Jahre überzeugen, dass auf uns Verlass ist.“

Die Andechser Molkerei ist ein Pionier der Bio-Milchverarbeitung. 350,000 Liter Biomilch liefern über 660 Biobauern aus der Area täglich an die Molkerei, die ihnen dafür partnerschaftliche Bio-Milchpreise zahlt. Das Hauptprodukt der Andechser Molkerei ist Naturjoghurt. Ferner produziert das Unternehmen auch Fruchtjogurt, Joghurtdrinks sowie die Basisprodukte Butter, Milch, Sahne, Schmand und Sauerrahm, aber auch Desserts wie Pudding sowie Käse im Partnerbetrieb. Als moderner, inhabergeführter Familienbetrieb ist die Andechser Molkerei Scheitz auch ein attraktiver Arbeitgeber mit hohen Sozialstandards.

Writer: Gunthart Mau, Referent Fachpresse, SEW-Eurodrive, Bruchsal

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *