Skip to content

Community Slicing in Extensive Space Networks auf 5G-Foundation

Cradlepoint erweitert NetCloud Supervisor
Community Slicing in Extensive Space Networks auf 5G-Foundation



Von Bernhard Lück

Anbieter zum Theme

Cradlepoint built-in SD-WAN-Funktionen in die Managementlösung NetCloud Supervisor. Die Software program-Erweiterung NetCloud Trade (NCX) soll die Lücke zwischen Unternehmen und Carriern schließen und ua das Community Slicing über 5G-based WANs hinweg ermöglichen.

Cradlepoint hat den NetCloud Supervisor um die Software program NetCloud Trade (NCX) erweitert.

(Bild: Cradlepoint)

5G verspricht versatile Konnektivität für Fahrzeuge, IoT-Geräte und Außendienstmitarbeiter und entwickelt sich daher zu einer unverzichtbaren Infrastruktur in Weitverkehrsnetzen. Community Slicing ist eine Funktion so genannter 5G-Standalone-Netzwerke. Diese Netzwerke basieren Finish to Finish auf 5G-Technologie und erlauben in Unternehmens-WANs die Aufteilung der Verbindungen in einzelne Segmente (Community Slices) über Mobilfunknetze hinweg.

Cradlepoint mache nun genau dies mit NetCloud Trade (NCX), einer Erweiterung der cloudbasierten Managementlösung NetCloud Supervisor, möglich: Unternehmen könnten Modem-WAN-Schnittstellen erstellen, die darauf ausgerichtet sind, Instanzen in unterschiedliche 5G-basierte Community Slices zu „schneiden“. Durch anwendungsbasierte Insurance policies werde der Datenverkehr zu ausgewählten „Netzwerkscheiben“ geleitet. Das könne beispielsweise ein sehr sicherer Slice mit niedriger Latenz, ein erweiterter mobiler Breitband-Slice, ein Machine-to-Machine-Slice oder ein vom Mobilfunkanbieter definierter Slice sein.

Cradlepoint habe zudem seine traditionellen SD-WAN-Funktionen verbessert, um ein effektiveres Zusammenspiel mit 5G-basierten WANs zu ermöglichen. Dazu zählen:

  • Berücksichtigung mobilfunkspezifischer Merkmale bei der Steuerung des Datenverkehrs: NCX beziehe bei der Steuerung des Datenverkehrs wichtige Mobilfunkkennzahlen mit ein, wie die verfügbare Bandbreite und die Datennutzung – für mehr Kosteneffizienz und eine höhere Zuverlässigkeit.
  • Erhaltung der Bandbreite über gemessene Verbindungen: Die Lösung nutze In-line-Site visitors zur Berechnung von WAN-Leistungskennzahlen, wodurch Auswirkungen auf Datenpläne vermieden würden und der Verwaltungsaufwand für manuelle Messungen entfalle.
  • Integration von Cradlepoints Mobile Intelligence für bessere Erkenntnisse und höhere Transparenz von 5G-Netzwerken: Die sogenannten Mobile-Intelligence-Funktionen (Softwarefunktionen bis auf SIM-Karten-Ebene) erlauben umfassende Einblicke in Mobilfunknetze, so Cradlepoint. Dazu zählen die Sichtbarkeit von Mobilfunkanbietern, die Signalstärke von Mobilfunknetzwerken sowie die Darstellung der Standorte von SD-WAN-Routtern und Mobilfunkmasten auf einer Karte zur optimalen Platzierung der Geräte.

(ID:48741694)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *