Skip to content

Software program AG – Stiftung spendet 25.000 Euro für „Echo hilft!”

Die Darmstädter Stiftung unterstützt auch dieses Jahr wieder die fünf südhessischen Projekte. Diesmal dreht sich alles um den Naturschutz.

Eines der fünf südhessischen Projekte, das sich über 5000 Euro freuen darf, sind die Eberstädter Streuobstwiesen.
(© Guido Schiek)

Südhessen – Das Thema Natur steht 2022/23 im Mittelpunkt der Spendenkampagne „Echo hilft!”. Fünf Projekte aus Südhessen, die sich um den lokalen Naturschutz sorgen, erhalten in diesem Jahr finanzielle Unterstützung. So will der Freundeskreis Eberstädter Streuobstwiesen das Naherholungsgebiet für den Klimawandel match machen. Der Arbeitskreis Naturschutzscheune würde gerne eine Dauerausstellung zum Naturschutzgebiet Reinheimer Teich errichten. Ein Habitat für gefährdete Eidechsen zu schaffen, hat sich die Bauschheimer Umweltinitiative vorgenommen. Im Naturschutzzentrum Bergstraße soll eine Kindergärtnenecke entstehen und der Erbacher Verein „Mein Baum in meiner Stadt“ will den Wildpark Brudergrund besucherfreundlicher und barriereärmer gestalten. Dafür wird dringend Geld benötigt.

5000 Euro for jedes Undertaking

Starthilfe dafür gibt es von der Software program AG – Stiftung, die jedem Projekt 5.000 Euro spendet. „Das Engagement von Menschen zu stärken, die sich für andere einsetzen, ist seit über 30 Jahren unser Stiftungsgeschäft”, sagt Peter Augustin, Mitglied im Vorstand der Software program AG – Stiftung. „Daher wissen wir: Neben finanzieller Unterstützung brauchen die Akteurinnen und Akteure, die sich meist im Verborgenen um unsere Gesellschaft verdient machen und in kleinen Group Großes leisten, auch Sichtbarkeit und Wertschätzung. Genau dafür sorgt das Echo mit seiner alljährlichen Benefizaktion, an der wir uns gerne zum wiederholten Mal beteiligt haben.”

Mit der Auswahl der Projekte ist Peter Augustin mehr als einverstanden: „Wir freuen uns sehr, dass in diesem Durchgang Initiativen gewürdigt werden, die unsere Umwelt als Lebensgrundlage für nachfolgende Generationen erhalten möchten und dabei nicht auf rein konservierende Schutzmeneschennah setmenten, Umgebung fernhalten, sondern vielmehr um echtes Naturerleben sowie ein In-Beziehung-Treten mit Flora und Fauna bemüht sind.“

Musikalisch geht die Spendenkampagne am Wochenende weiter: Mit dem 14. Benefizkonzert für „Echo hilft!” kehrt auch das „Sinfonische Blasorchester der TSG Wixhausen” am Sonntag, 27. November, 18 Uhr, ins Darmstädter Staatstheater zurück. In Zeiten, in denen Krieg, Aggressionen gegen andere Gruppen und Abgrenzung auf der Tagesordnung sind, möchte Directing Rainer Laumann mit seinem Orchester ein Zeichen setzen und zeigen, dass Musik nur gemeinsam funktioniert.

Blasorchester Wixhausen spielt zugunsten von „Echo hilft!”

Das Programm besteht in diesem Jahr aus Werken, an deren Entstehung Menschen unterschiedlicher Nationen in der einen oder anderen Weise beteiligt waren. Neben der „Ukrainian Rhapsody” von Franco Cesarini, der „Second Suite in F” von Gustav Holst und „Between the 2 Rivers”, das einen Lutherchoral umspielt und variiert, gehören auch zwei Filmmusiken zum Programm. Außerdem freuen sich die Musiker, wieder einen namhaften Solisten begrüßen zu dürfen. Eberhard Stockinger, seit 1979 Tubist im Staatsorchester Darmstadt und seit 1992 Lehrer an der Akademie für Tonkunst, presentiert mit den Wixhäusern das „Concertino for Tuba and Band”.

Weitere Infos zum Orchester sind auf der Internetseite www.blasorchester-wixhausen.de zu finden. Tickets gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen des Darmstädter Staatstheaters und Restkarten an der Abendkasse.

So können Sie spenden

„Echo hilft!” unterstützt fünf Projekte, die sich für die Natur einsetzen. Alle haben ein eigenes „Echo hilft!”-Spendenkonto bei der Sparkasse Darmstadt:Freundeskreis Eberstädter Streuobstwiesen: DE36 5085 0150 0080 0017 03Arbeitskreis Naturschutzscheune: DE88 5085 0150 0080 0024 16Umweltinitiative Bauschheim: DE44 5085 0150 0080 0024 32Naturschutzzentrum Bergstraße gGmbH: DE91 5085 0150 0080 0027 50Verein Mein Baum in Meiner Stadt: DE83 5085 0150 0080 0027 00Quittungen über die Spenden spellt der jeweilige Verein aus. Die Spenden beziehungsweise Spender werden veröffentlicht. Wenn Sie das nicht möchten, vermerken Sie das bitte im Verwendungszweck mit dem Hinweis „anonym”.

(© )

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *