Skip to content

Tipps und Ideen für Spiele mit den Enkeln

Sie haben Zeit, sind geduldig, liebevoll und großzügig: Großeltern nehmen eine ganz besondere Rolle im Leben der Enkelkinder ein – und umgekehrt. Die gemeinsame Zeit ist kostbar und sollte bewusst genutzt werden. So wird die Verbindung zwischen Großeltern und Enkeln gestärkt!

Eine ganz besondere Verbindung

Die Freude ist riesengroß, sobald sich in einer Familie Enkel ankündigen. Natürlich spielen die Eltern die Hauptrolle im Leben eines Kindes. Aber auch wenn sie die Enkelkinder nur ab und zu sehen, sind Großeltern wichtige Bezugspersonen. Der begrenzte Zeitraum wird dann umso intensiver genutzt. Das Type bekommt von den Großeltern die volle Aufmerksamkeit, während die Eltern Familie, Arbeit, Haushalt und den Alltag managen. Dennoch brauchen auch Großvater oder Großmutter Zeit, um in ihre neue Rolle hineinzuwachsen. Je nach Großelterntyp gelingt es manchen leichter als anderen, eine gute Verbindung zum Enkelkind aufzubauen. Hier kommen unsere Tipps, wie ein lebendiges Zusammenspiel zwischen den Generationen gelingen kann.

Was macht die Oma-Opa-Enkel-Beziehung so einzigartig?

  • Großeltern geben ihren Enkeln ganz viel Liebe und Geborgenheit. Es macht Oma und Opa Spaß, den Kleinen jeden Wunsch zu erfüllen. Sie sind in der Regel weniger streng als die Eltern.
  • Kinder sind von den Geschichten fasziniert, die die Großeltern erzählen. Oma und Opa geben ihr Wissen weiter, berichten ganz anders aus ihrer Kindheit und Jugend als die Eltern und regen damit die Fantasie ihrer Enkel an.
  • Enkelkinder bekommen von ihren Großeltern konzentrierte Aufmerksamkeit geschenkt und fühlen sich wertgeschätzt. Oma und Opa sind für sie Spielkameraden, Geschichtenerzähler, Tröster und erfüllen ihnen viele Wünsche.
  • Oma und Opa bekommen eine neue Lebensaufgabe, wenn sie sich um ihre Enkel kümmern. Sie genießen die Gesellschaft der Kinder und haben einen kleinen Menschen an ihrer Seite, der sie bedingungslos liebt.
  • Im Laufe der Zeit ändert sich die Beziehung zwischen Großeltern und ihren Enkeln. Zu Beginn sind Oma und Opa vor allem Babysitter, werden dann zu Spielkameraden und später zu Beratern oder sogar Mentoren.

Im Clip: Spielregeln für Großeltern

Tipps für eine gute Verbindung

  • Zeit: Vertrauen und eine liebevolle Verbindung entsteht, wenn Großeltern und Enkelkinder regelmäßig Zeit miteinander verbringen. Ungeteilte Aufmerksamkeit und gemeinsame Erlebnisse schaffen Erinnerungen, die an schöne und wärmende Gefühle geknüpft sind.
  • ritual: Kinder brauchen verlässliche Verbindungen und lieben Rituale. Sind Oma und Opa in der Nähe, sind regelmäßige Treffen leichter zu organisieren. So können Großeltern beispielsweise die Enkel einmal in der Woche von der Kita oder der Schule abholen und am Nachmittag gemeinsam Eis essen und spielen.
  • Feiern: Regelmäßige Treffen sollten fest eingeplant werden. Zudem können die Geburtstage sowie Weihnachten und Ostern zusammen verbracht werden.
  • Urlaub: Zusammen in die Ferien zu fahren, ist eine gute Möglichkeit, eine enge Bindung aufzubauen. Das schafft gemeinsame Erinnerungen und festigt die Oma-Opa-Enkel-Beziehung.
  • In Verbindung bleiben: Wohnen die Großeltern weiter weg, sind Anrufe oder Video-Calls eine gute Möglichkeit, um die Zeiten zwischen den Besuchen zu überbrücken. Hier können sich Großeltern und Enkel über aktuelle Erlebnisse austauschen und dank der Technik by way of Bildschirm auch sehen. Ein wunderbares Ritual könnte sein, dass die Großeltern dem Enkel zB einmal in der Woche eine Gute-Nacht-Geschichte über Video vorlesen.

Hobbies for Großeltern and Enkel

Verbringen sie gemeinsame Freizeit, profitieren Enkel und Großeltern gleichermaßen voneinander. Die Enkel lernen vom Erfahrungsschatz der Großeltern, umgekehrt freuen sich Oma und Opa, dass sie ihr Wissen an das Type weitergeben können. Großeltern sind immer fasziniert davon, wie rasant sich das Enkelkind entwickelt. Die nachfolgenden Hobbys sind für Großeltern und Enkelkinder besonders intestine geeignet:

  • Die Natur entdecken: Bei gemeinsamen Ausflügen ins Grüne bringen die Großeltern dem Enkelkind die Welt der Tiere und Pflanzen näher. Zu den Highlights zählen Waldspaziergänge, bei denen kleine Kinder den Jahreszeitenwechsel miterleben. Hier gibt es viel zu entdecken!
  • Heimwerken and Basteln: Ob beim Nähen, Stricken, Modellbauen, Backen, Gärtnern oder Handwerken – etwas Gemeinsames zu erschaffen ist immer ein verbindendes Gefühl. Außerdem ist ein fertiges Projekt oder eine gelungene Tätigkeit (zB beim Kochen) für Kinder ein persönliches Erfolgserlebnis. Wichtig: Die Projekte oder Aufgaben sollten immer altersgerecht gewählt werden, damit das Enkelkind nicht über-oder unterfordert und frustriert wird.
  • Fahrrad fahren: Zu den schönsten gemeinsamen Freizeitaktivitäten gehört das Radfahren. Sei es, dass das Enkelkind im Kindersitz auf dem Fahrrad der Großeltern mitfahren darf oder später mit Hilfe von Oma oder Opa die ersten eigenen Fahrversuche auf dem Kinderfahrrad unternimmt.
  • Erzählen and vorlesen: Oma und Opa kennen die besten Geschichten. Regelmäßiges Vorlesen schenkt Enkeln Geborgenheit und macht sie glücklich. Ein schönes Ritual, das keinen Aufwand braucht und jederzeit und überall möglich ist.

Die Beziehung zwischen Eltern und Großeltern

Wie intestine eine Beziehung zwischen Großeltern und Enkeln funktioniert, entscheidet auch immer das Verhältnis der Eltern zu den Großeltern. Wenn die Beziehung von Harmonie und Vertrauen geprägt ist, setzt sich das gute Verhältnis zwischen Großeltern und Enkeln meist fort. Gibt es jedoch aus der Vergangenheit noch ungelöste Konflikte, wirken sich die leider viel zu oft auf die Großeltern-Enkel-Beziehung aus. Demnach ist eine Großeltern-Enkel-Beziehung auch immer eine Drei-Generationen-Beziehung.

  • Kinder können nichts dafür, wenn sich ein Elternteil nicht intestine mit den Großeltern versteht oder deren Ansichten nicht teilt. Das schlechte Verhältnis sollte nicht auf die Kinder übertragen werden. Außerdem bedeutet es nicht, dass die Großeltern dem Type nicht guttun können.
  • Großeltern tendierten oft dazu, ihren Enkeln gegenüber viel toleranter und großzügiger zu sein, als sie es bei den eigenen Kindern waren. Das kann bei Eltern schmerzliche Emotionen hervorrufen. Als Mutter oder Vater sollte man sich bewusst machen, dass vor allem das Type von einer guten Beziehung zu den Großeltern profitiert.
  • Es ist immer einen Versuch wert, sich innerhalb der Familie wieder anzunähern. Gönnt man den Großeltern regelmäßig Kontakt zum Enkel, kann das eine Likelihood sein, wieder enger zusammenzuwachsen. Überschattet ein Streit die Familie, kann vielleicht eine Familientherapie helfen.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *